Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Bayern: Zwei Tote nach Unfall zwischen Klein-Lkw und Streifenwagen

Bayern: Zwei Tote nach Unfall zwischen Klein-Lkw und Streifenwagen

Archivmeldung vom 11.10.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.10.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Dennis Witte
Bild: Petra Bork / pixelio.de
Bild: Petra Bork / pixelio.de

Im bayerischen Landkreis Erlangen-Höchstadt sind am frühen Samstagmorgen zwei Menschen bei einem Unfall auf der Autobahn 3 zwischen einem Klein-Lkw und einem Streifenwagen ums Leben gekommen. In den Morgenstunden war ein Auto mit einer Panne liegen geblieben und stand auf dem Seitenstreifen, teilte die örtliche Polizei mit. Die herbeigerufenen Ordnungshüter entschieden in Abstimmung mit dem Fahrer des liegen gebliebenen Pkw, das Auto zu einem nahe gelegenen Parkplatz zu schieben.

Ein nachfolgender Fahrer eines Klein-Lkw habe diese Situation offenbar übersehen: Er fuhr in voller Fahrt gegen das Heck des Streifenwagens, der das Geschehen absichern sollte. Der Mann, der sich schiebend zwischen Streifenwagen und dem liegen gebliebenen Fahrzeug befand, wurde eingeklemmt und tödlich verletzt. Der Fahrer des Klein-Lkw wurde herausgeschleudert und erlitt ebenfalls tödliche Verletzungen. Sein Beifahrer und die beiden Polizisten erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden in Krankenhäuser eingeliefert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte exkl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige