Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Herzstillstand durch vier Energydrinks pro Tag

Herzstillstand durch vier Energydrinks pro Tag

Freigeschaltet am 16.04.2021 um 16:31 durch Anja Schmitt
Energydrinks: Red Bull in der Special-Edition Red, Blue und Silver
Energydrinks: Red Bull in der Special-Edition Red, Blue und Silver

Foto: Wdwdbot
Lizenz: CC BY-SA 3.0 at
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Ein 21 Jahre alter britischer Hochschüler hat einen Herzstillstand erlitten, nachdem er zwei Jahre lang vier Energydrinks pro Tag konsumiert hatte, wie das Fachmagazin „BMJ Case Reports“ mitteilte.

Weiter ist auf der deutschen Webseite des russischen online Magazins "SNA News " zu lesen: "Demnach hat sich der namentlich nicht genannte Student zwei Jahre lang täglich jeweils vier 500-ml-Getränke gegönnt.

Jede Dose habe 160 Milligramm Koffein enthalten. In den letzten vier Monaten habe er sich über Luftmangel und einen erheblichen Gewichtsverlust beklagt. Letzen Endes landete er im Krankenhaus.

58 Tage soll der Hochschüler im Spital verbracht haben, einen Teil davon auf der Intensivstation. Medizinische Tests zeigten, dass bei dem Patienten beide Nieren versagt hätten. Die Ärzte hätten dem jungen Mann Spenderorgane transplantieren wollen.

Das Nierenversagen habe zu anderen Gesundheitsproblemen bis hin zu einem Herzstillstand geführt. Als wahrscheinlichste Ursache nannten die Ärzte die „durch Energiedrinks verursachte Kardiotoxizität“. Vor dem Gebrauch der Energydrinks hat der Student nach eigenen Worten keine gesundheitlichen Probleme gehabt.

Wie der Patient erzählte, habe er mehrmals versucht, mit dem Trinken von Energydrinks aufzuhören. Jedes Mal habe er aber mit Nachwirkungen zu kämpfen gehabt.

Wegen der Energydrink-Sucht habe er an Migräne, Zittern und Herzklopfen gelitten, was sich negativ auf die Fähigkeit ausgewirkt habe, sich auf tägliche Aufgaben und das Studium zu konzentrieren. Warum der Hochschüler auf die Warnhinweise seines Körpers nicht reagiert hat, bleibt ein Rätsel."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte modrig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige