Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Erwitte: Bagger begräbt Kinderfahrrad unter sich - Schutzengel half

Erwitte: Bagger begräbt Kinderfahrrad unter sich - Schutzengel half

Archivmeldung vom 03.03.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.03.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Abstellort des Baggers nach dem Unfall Bild: Polizei
Abstellort des Baggers nach dem Unfall Bild: Polizei

Besser als mit "Glück im Unglück" kann man einen Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag (2. März) am Lohagener Weg/Steinbrink wohl nicht bezeichnen. Ein Bagger-Fahrer verrichtete dort seine Arbeiten, wobei ihm ein 5-jähriger Junge mit seinem Fahrrad mehrfach auffiel. Da der "Knirps" zeitweise auch hinter seinem schweren Gerät herfuhr machte er ihn auf die damit verbundenen Gefahren aufmerksam.

Gegen 16.15 Uhr konnte der Bagger-Fahrer den Jungen noch im letzten Augenblick aus den Augenwinkeln sehen, wie dieser schwankend auf ihn zuvor. Trotz sofort eingeleiteter Vollbremsung überrollte der Bagger das Kinderfahrrad. Der Junge stürzte zwischen die Vorder- und Hinterreifen des Baustellengerätes und verletzte sich leicht. Nach einer Behandlung im Rettungswagen war ein Weitertransport in ein Krankenhaus nicht mehr notwendig. Einen Fahrradhelm trug das Kind zum Unfallzeitpunkt nicht. (reh)

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest (ots)

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lurch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige