Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Neuer Tatverdächtiger im Fall Peggy

Neuer Tatverdächtiger im Fall Peggy

Archivmeldung vom 14.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thorben Wengert  / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Im Fall der seit Mai 2001 vermissten Peggy aus Lichtenberg (Franken) gibt es einen neuen Tatverdächtigen. "Wir ermitteln gegen eine weitere Person", sagte der Oberstaatsanwalt von der Staatsanwaltschaft in Bayreuth dem Nachrichtenmagazin "Focus". So habe sich im Rahmen der Ermittlungen herausgestellt, dass das Alibi eines Mannes nicht so fest sei, wie ursprünglich angenommen.

Der Verdächtige sei bereits vernommen worden. Zur Beschuldigung selbst habe er sich nicht geäußert, sondern lediglich Varianten zu seinem angeblichen Verhalten am Tattag angegeben. Bei dem neuen Tatverdächtigen soll es sich laut "Focus" um einen ehemaligen Nachbarn der Familie des verschwundenen Mädchens handeln. Das Landgericht in Bayreuth hatte vor wenigen Tagen entschieden, dass der Prozess um den Fall des vermissten Mädchens neu aufgerollt werden muss. Jahrelang saß offenbar der Falsche als Peggys Mörder in Haft.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bolero in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige