Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Österreich: Zwölfjährige bringt nach mutmaßlichem Missbrauch Kind zur Welt

Österreich: Zwölfjährige bringt nach mutmaßlichem Missbrauch Kind zur Welt

Archivmeldung vom 20.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Flagge von Österreich
Flagge von Österreich

In Österreich hat ein zwölfjähriges Mädchen nach einem mutmaßlichen Missbrauch durch ihren Stiefvater ein Kind zur Welt gebracht. Der 30-jährige Stiefvater des Mädchens stehe unter Tatverdacht und sitze bereits in Untersuchungshaft, wie "Der Standard" in seiner Online-Ausgabe berichtet.

Die Zwölfjährige, die ihr Kind zu Hause auf die Welt gebracht haben soll, und ihr Kind seien wohlauf und befinden sich in einem Krankenhaus, hieß es. Die Behörden waren vor Wochen von der Schule über Verhaltensänderungen bei dem Mädchen und einer möglichen Schwangerschaft informiert worden. Der Stiefvater der Zwölfjährigen musste sich dem Bericht zufolge bereits wegen eines Sexualdelikts vor Gericht verantworten. Während auch gegen die Mutter der Zwölfjährigen ermittelt werde, soll ein Vaterschaftstest Gewissheit bringen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: