Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Bremen: Holzklotz und Steine auf Bahngleise in Verden gelegt

Bremen: Holzklotz und Steine auf Bahngleise in Verden gelegt

Archivmeldung vom 13.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild Bundespolizei
Bild Bundespolizei

Einen schweren Holzklotz und weitere Hindernisse haben unbekannte Täter am Montagnachmittag auf die dreigleisige Strecke in Verden gelegt. Um 17:20 Uhr hatte eine Nordwestbahn aus Bremen vor der Einfahrt in den Bahnhof Verden am Stadtwald in Höhe des ALDI-Marktes aufgelegte Steine und Äste überfahren.

Als diese Bahn nach Bremen zurückfuhr, bemerkte der Triebfahrzeugführer einen aufgelegten Holzklotz auf dem Nachbargleis. Bundespolizisten ermittelten, dass außerdem rote Tonscherben auf dem dritten Gleis überfahren wurden.

An der Bahnstrecke mit der Unterführung vom ALDI-Markt zum Stadtwald halten sich häufig Kinder und Jugendliche auf. Noch ist unklar, wer für die gefährlichen Eingriffe in den Bahnverkehr verantwortlich ist. Sie selbst befanden sich beim Auflegen der Gegenstände in Lebensgefahr: Durchfahrende Züge passieren den Bereich mit bis zu 160 km/h.

Die Bundespolizeiinspektion Bremen bittet um Zeugenhinweise: Wer hat am Montagnachmittag in der Zeit von ca. 17:00 - 17:50 Uhr Personen auf den Gleisen in Verden bemerkt? Telefon 0421/16299-777

Quelle: Bundespolizeiinspektion Bremen (ots)

Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte singen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige