Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Liebich-Dauerdemos: Polizeichef weist Kritik zurück

Liebich-Dauerdemos: Polizeichef weist Kritik zurück

Archivmeldung vom 26.09.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.09.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Demo (Symbolbild)
Demo (Symbolbild)

Bild: Robin Backes / pixelio.de

Der hallesche Polizeichef Mario Schwan weist die Vorwürfe von Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) zurück, die Polizei würde als Versammlungsbehörde den "Boden für antidemokratische Hetze bereiten", weil sie den ständigen Demonstrationen des bekannten Rechtsextremisten Sven Liebich auf dem halleschen Marktplatz keinen Einhalt gebiete.

"Niemand tanzt uns auf der Nase herum, auch Herr Liebich nicht", sagte Schwan der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. Man sei aber verpflichtet, die Grundrechte zu schützen. Schwan stellte klar, "dass es in meiner Behörde null Toleranz mit Rechtsextremismus gibt", wie er dem Blatt weiter sagte.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)


Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte vier in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige