Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Lehrerpräsident fordert zusätzliches Schuljahr

Lehrerpräsident fordert zusätzliches Schuljahr

Freigeschaltet am 17.11.2020 um 17:19 durch Andre Ott
Schule und Klassenzimmer: Deutsche Schulen behindern das freie Denken (Symbolbild)
Schule und Klassenzimmer: Deutsche Schulen behindern das freie Denken (Symbolbild)

Bild: Manfred Jahreis / pixelio.de

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes (DL), Heinz-Peter Meidinger, plädiert für die Möglichkeit eines Zusatzjahres in der Schule. Dieses würde für viele Eltern und Schüler den "enormen Druck aus der jetzigen Situation herausnehmen" und auch das Problem des Notendrucks entschärfen, sagte er dem Nachrichtenportal Watson.

Es zeichne sich bereits ab, "dass auch dieses Schuljahr kein normales Schuljahr werden wird" und es nicht gelingen werde, die Lehrpläne zu erfüllen. Die Lücken des letzten Schuljahres würden somit noch größer werden. Dazu seien verschiedene Modelle vorstellbar, erklärt der Lehrerpräsident weiter. Unter anderem hält er es für denkbar, ein freiwilliges Wiederholen eines Schuljahres ohne Wertung als Sitzenbleiben anzubieten. Auch das Angebot eines Zusatzjahres vor den Abschlussprüfungen könne er sich vorstellen. Dafür könne eine eigene Klasse oder Lerngruppe gebildet werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte monom in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige