Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Aktion Banküberfall übertrifft Erwartungen – Aktionstag ziviler Ungehorsam im Bildungsstreik

Aktion Banküberfall übertrifft Erwartungen – Aktionstag ziviler Ungehorsam im Bildungsstreik

Archivmeldung vom 19.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Am 18.6. fanden im Rahmen des bundesweiten Bildungsstreiks in vielen Städten Banküberfälle und andere Aktionen des zivilen Ungehorsam statt. Allein in Hamburg besuchten und überfielen SchülerInnen und Studierende neun Banken, in Freiburg wurden drei Banken überfallen, alle weiteren waren bereits von der Polizei blockiert worden. Auch in Frankfurt, Köln, Marburg, Bielefeld, München und Dresden kam es im Rahmen des Aktionstags zu mehreren Banküberfällen.

In Berlin fanden ausgehend von einer Kundgebung vor der Hypo Real Estate mit öffentlicher Verteilung erbeuteter Gelder insgesamt sechs Banküberfälle statt. Aktive des Bildungsstreiks besetzten dabei mehrere Stunden die Deutsche Bank sowie die Commerzbank, ausserdem blockierten die ca. 1000 Streikenden die Hauptgeschäftstrasse am Kurfürstendamm.

„Der Banküberfall war eine erfolgreiche Massenaktion des zivilen Ungehorsam, die ein klares politische Signal an die Gesellschaft ausgesandt hat: Heute sagen wir es den Bankern ins Gesicht – eure Krise zahlen wir nicht! Wir sind nicht länger bereit, Kürzungen bei Bildung und Sozialem zu akzeptieren, es gilt jetzt selbst aktiv zu werden“, sagte Ilona Schwiermann aus München.

„Es ist genug für alle da und wir wollen unseren Anteil. Unsere Forderungen wären bei einer grundsätzlich anderen Politik durchaus umsetzbar. Wir müssen über die Grenzen des Kapitalismus hinausdenken. Dafür brauchen wir weitere Aktionen des zivilen Ungehorsams, politische Streiks und soziale Unruhe“, so Harald Brückner aus Hamburg.

Bundesweit blieben zahlreiche Banken aus Angst vor Banküberfällen geschlossen.

Zum vorläufigen Abschluss des Bundesweiten Bildungsstreiks sind weitere Aktionen des zivilen Ungehorsam geplant. Nachdem die Kultusminister/innen auch nach massiven Protesten nicht bereit sind, auch nur eine der Forderungen des Bildungsstreiks umzusetzen, planen Aktive des Bildungsstreiks am heutigen Freitag ab 12 Uhr die Blockade der Kultusministerkonferenz im Tiergarten. Am Samstag wird aus ganz NRW zur Blockade der Landeshauptstadt Düsseldorf mobilisiert.

Quelle: Bildungsstreik 2009

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte xbeine in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige