Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Dresden: Kokain statt Milch im Kaffee

Dresden: Kokain statt Milch im Kaffee

Archivmeldung vom 08.06.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.06.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Zoll
Bild: Zoll

28 Kilogramm eines Kaffee-Kokain-Gemischs entdeckten Zöllner am 13.04.2021 sowie am 16.04.2021 bei der Kontrolle mehrerer aus Kolumbien stammender Postpakete am Flughafen Leipzig/Halle. Beim Öffnen der Pakete stellten die Zöllner insgesamt 48 Kaffeepäckchen fest.

Bild: Zoll
Bild: Zoll

Ein an den Tüten durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Kokain. Auch der im Anschluss durchgeführte Feststofftest reagierte positiv auf die Droge. Die Beamten stellten die Sendungen daraufhin sicher.

Um die Menge des enthaltenen Kokains genau zu ermitteln, wurden Proben in einem zolleigenen Labor getestet. Das Gutachten ergab, dass sich in dem Kaffeepulver etwa 4,7 Kilogramm Kokain befanden. Die Zöllner leiteten Strafverfahren gegen die Empfänger der Pakete ein.

Quelle: Hauptzollamt Dresden (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kalter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige