Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Gerichtspräsident: Umsatzkompensation wichtig bei Corona-Maßnahmen

Gerichtspräsident: Umsatzkompensation wichtig bei Corona-Maßnahmen

Archivmeldung vom 10.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bürokratie, Langzeitarbeitslos, Armut (Symbolbild)
Bürokratie, Langzeitarbeitslos, Armut (Symbolbild)

Bild: Harry Hautumm / pixelio.de

Der Präsident des Verwaltungsgerichtshofs (VGH) Baden-Württemberg, Volker Ellenberger hat die Billigung der aktuellen Corona-Maßnahmen mit der Umsatzentschädigung begründet. "Die Umsatzkompensation spielt eine wichtige Rolle beim Abwägungsprozess", sagte Ellenberger dem "Mannheimer Morgen".

Nur deshalb habe der Verwaltungsgerichtshof gleich sechs Eilentscheidungen die Eingriffe in das Grundrecht auf Berufsfreiheit als verhältnismäßig eingestuft, so der Präsident. Mit der Pandemie könne die Landesregierung diese Eingriffe nicht allein erklären. Denn sie habe jetzt im Gegensatz zum ersten Lockdown nicht nur die Supermärkte, sondern den ganzen Einzelhandel offen gelassen, Restaurants oder Spielhallen dagegen geschlossen.

"Weder das Gemeinwohl noch der Infektionsschutz sind nachvollziehbare Gründe für diese Ungleichbehandlung", sagte Ellenberger. Zwar könne in der Pandemie, in der sich das Infektionsgeschehen ständig ändere, der Bundestag nicht immer wieder neu über die Corana-Regeln entscheiden. "Allerdings stellt sich die Frage, ob die Grundpfeiler nicht im Infektionsschutzgesetz geregelt werden sollten. Also zum Beispiel der Umfang der Corona-Maßnahmen, die Zeitdauer und die Höhe der Entschädigungen", so Ellenberger.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lokum in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige