Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes An Heiligabend Hochwassergefahr in Norddeutschland

An Heiligabend Hochwassergefahr in Norddeutschland

Archivmeldung vom 23.12.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.12.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: kladu / pixelio.de
Bild: kladu / pixelio.de

Der ergiebiger Dauerregen in Norddeutschland sorgt für Hochwassergefahr an Heiligabend. Der Deutsche Wetterdienst teilte am Dienstagabend mit, betroffen seien Teile der Bundesländer Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen. Es könne Hochwasser in Bächen und Flüssen geben und Überschwemmungen von Straßen sowie Erdrutsche.

Die Unwetterwarnung gilt zunächst bis zum 24. Dezember, 12 Uhr mittags, eine Verlängerung ist aber nicht ausgeschlossen. Aktuell sind in dem bewarnten Gebiet bereits zwischen 40 und 70 Liter pro Quadratmeter Niederschlag gefallen. Bis Mittwochmittag kommen noch weitere 20 bis 30 Liter pro Quadratmeter hinzu. Mit dem Übergreifen einer Kaltfront verlagert sich ab Mittwochmittag der Niederschlag nach Süden, so dass sich die Dauerregenlage entspannt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hanse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige