Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes NSU-Prozess: Mutter vom Oberlandesgericht München befragt

NSU-Prozess: Mutter vom Oberlandesgericht München befragt

Archivmeldung vom 19.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Oberlandesgericht München: Strafjustizzentrum
Oberlandesgericht München: Strafjustizzentrum

Foto: Bubo
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Mutter des mutmaßlichen Terroristen Uwe B. ist am Dienstag als Zeugin vom Oberlandesgericht München befragt worden. Brigitte B. habe bei der Befragung den Weg ihres Sohnes ins rechtsextreme Milieu geschildert, berichteten Journalisten, die den Prozesstag beobachtet hatten.

Auch über seine Kontakte zu den anderen NSU-Mitgliedern habe sie gesprochen. Sie sprach weiterhin von den Drohungen der Behörden, die mutmaßlichen NSU-Terroristen bei einer eventuellen Festnahme zu erschießen. Die Sicherheitsbehörden sollen mehrfach versucht haben, über Brigitte B. an das Trio heranzukommen. Sie selbst habe immer wieder versucht, die drei davon zu überzeugen, sich selbst der Polizei zu stellen. Dem NSU-Trio werden zehn Mordanschläge angelastet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: