Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes RTL/ntv Trendbarometer Forsa Aktuell: AfD wieder unter 20-Prozent-Marke, FDP fällt auf 3 Prozent

RTL/ntv Trendbarometer Forsa Aktuell: AfD wieder unter 20-Prozent-Marke, FDP fällt auf 3 Prozent

Archivmeldung vom 30.01.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.01.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Wahl, Wahlurne, Stimmabgabe (Symbolbild)
Wahl, Wahlurne, Stimmabgabe (Symbolbild)

Bild: Gabi Eder / pixelio.de

Im aktuellen RTL/ntv Trendbarometer verliert die AfD (19%) gegenüber der Vorwoche nochmals einen Prozentpunkt und sinkt erstmals seit Ende Juli 2023 wieder unter die 20-Prozent-Marke. Auch die FDP und die Linke büßen einen Prozentpunkt ein und fallen auf jeweils 3 Prozent. Die Union (32%), die SPD (15%) und die sonstigen Parteien (8%) gewinnen jeweils einen Prozentpunkt hinzu. Die Grünen kommen wie in der Vorwoche auf 14 Prozent, die Freien Wähler sowie das "Bündnis Sahra Wagenknecht" liegen unverändert bei 3 Prozent.

Die bundesweiten Proteste gegen Rechtsextremismus sind in der aktuellen Woche das für die Bundesbürger wichtigste Thema (31%). Dahinter folgen die internationalen Krisenherde Ukraine-Krieg (27%) und Nahost-Konflikt (25%) sowie eine Reihe weiterer innenpolitischer Themen wie das Agieren der Bundesregierung und die Bauerproteste (jeweils 24%), die ökonomische Lage (17%) und der Streik der Lokomotivführer (16%).

Politiker-Ranking: Pistorius weiter an der Spitze, Merz erstmals in Top 10

Den ersten Platz im aktuellen Politiker-Ranking behauptet mit einem Vertrauenswert von 55 Punkten weiterhin Boris Pistorius. Danach folgen drei Ministerpräsidenten der Union: Daniel Günther (48 Punkte), Hendrik Wüst (47 Punkte) und Markus Söder (41 Punkte).

Von den 10 im aktuellen Ranking berücksichtigten Mitgliedern des Bundeskabinetts haben 6 ein geringeres Vertrauen als noch im Oktober letzten Jahres. Olaf Scholz verzeichnet mit minus 7 Punkten den größten Vertrauensrückgang im Ranking und liegt zum ersten Mal auch niedriger als Oppositionsführer Friedrich Merz, der es erstmals unter die Top 10 schafft.

Im Politiker-Ranking ermittelt forsa regelmäßig, bei welchen Politikern die Bürger das Land "in guten Händen" sehen. Ihre Einschätzung können die Befragten mit Werten von 0 ("ist überhaupt nicht in guten Händen") bis 100 ("ist voll und ganz in guten Händen") abstufen.

Politiker-Ranking im Januar 2024*

Boris Pistorius 55 (-2)

Daniel Günther 48 (0)

Hendrik Wüst 47 (+1)

Markus Söder 41 (0)

Lars Klingbeil 38 (-2)

Cem Özdemir 38 (-2)

Hubertus Heil 37 (-2)

Karl Lauterbach 35 (0)

Friedrich Merz 35 (+3)

Robert Habeck 34 (0)

Annalena Baerbock 34 (-3)

Marco Buschmann 31 (0)

Olaf Scholz 30 (-7)

Christian Lindner 29 (-3)

Nancy Faeser 26 (+3)

Sahra Wagenknecht 25 (+2)

Hubert Aiwanger 24 (-)

Janine Wissler 18 (0)

Alice Weidel 15 (+1)

Tino Chrupalla 13 (+1)

*In Klammern Veränderung gegenüber Oktober 2023 - Bewertung anhand einer Skala von 0 bis 100; dargestellt ist jeweils der Mittelwert

Auch bei den eigenen Anhängern war der Vertrauensschwund für Kanzler Scholz mit einem Minus von 11 Punkten besonders groß. Von den Politikern der Union hat Markus Söder mit 80 Punkten zwar bei den Anhängern der eigenen Partei zwei Vertrauenspunkte verloren, aber weiterhin das höchste Vertrauen aller 20 im Januar-Ranking berücksichtigten Politiker.

Sahra Wagenknecht hat zwar bei den Anhängern ihrer neu gegründeten Partei "BSW" ein hohes Vertrauen (78 Punkte), doch bei allen Wahlberechtigten ist ihr Vertrauen nach Gründung ihrer Partei nur um zwei Punkte gestiegen (25) und auch weiterhin deutlich niedriger als noch im Oktober 2021 zu ihrer Zeit als Mitglied der Linke (33).

Die Meldungen sind mit der Quellenangabe RTL/ntv Trendbarometer frei zur Veröffentlichung.

Die Daten zu den Parteipräferenzen und dem Themenradar wurden vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag von RTL Deutschland vom 23. bis 29. Januar 2024 erhoben. Datenbasis: 2.506 Befragte. Statistische Fehlertoleranz: +/- 2,5 Prozentpunkte. Die Daten zum Politiker-Ranking wurden vom 24. bis 26. Januar 2024 erhoben. Datenbasis: 1.501 Befragte.

Quelle: RTL News (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte miauen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige