Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Selfie-Sucht zwingt Frauen zu Hautkorrekturen

Selfie-Sucht zwingt Frauen zu Hautkorrekturen

Archivmeldung vom 15.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Perfekte Haut: Wunschbild für viele Frauen. Bild: Jörg Blanke/pixelio.de
Perfekte Haut: Wunschbild für viele Frauen. Bild: Jörg Blanke/pixelio.de

Frauen wollen immer häufiger verschönernde Maßnahmen an ihrem Gesicht vornehmen lassen, um auf Fotos besser auszusehen. Diese Aussage treffen zunehmend behandelnde Ärzte. Die englische Dr Newmans Clinic zum Beispiel bestätigt für 2014 im Vergleich zum vorhergehenden Jahr einen 15-prozentigen Anstieg der Gesichtsader-Behandlungen bei Frauen bis zum 40. Lebensjahr. "Mit der Entstehung von Social Media ist es Patienten immer wichtiger, wie sie von ihren Mitmenschen gesehen werden", erklärt Peter Finigan.

Besonders drastisch ist der Hype um den sogenannten "Natural Look", der auf den Laufstegen der Mode-Metropolen gefeiert wird. Dabei sind Models offenbar nur minimal geschminkt, verfügen aber über eine makellose Haut. Dass sie vor ihrem Auftritt jedoch stundenlang eine perfekte Überarbeitung bekommen haben, ahnen die wenigsten. Viele Stars folgen dem Natural-Trend und posten angebliche "no-make-up"-Fotos in sozialen Netzwerken.

Unzählige Frauen wollen deshalb genauso auf ihren Selfies aussehen und ergreifen drastische Maßnahmen. "Mit der Erfindung der HD-Kameras in Smartphones bewegt sich der Fokus der Aufmerksamkeit immer häufiger zu angeblich fehlerhaften Stellen im Gesicht, die man vorher niemals wahrgenommen hätte", so Finigan. Laut einer Studie des PewResearch Center posten rund 91 Prozent junger Erwachsener Fotos von sich in Netzwerken. 2006 waren es gerade einmal 79 Prozent.

Alle Generationen betroffen

Nicht nur junge Menschen sind vom Schönheitswahn betroffen. Ärzten der Dr Newmans Clinic fällt die zunehmend wachsende Zahl von älteren Patienten auf, die sich aus den gleichen Gründen verschönern lassen möchten. "Meine Kinder machen oft Selfies von sich, aber ich habe immer starkes Make-Up tragen müssen, um erkennbare Adern im Gesicht zu überdecken", sagt eine Patientin der Klinik. Sie ließ sich die störenden Äderchen entfernen, um auf Fotos besser auszusehen.

Quelle: www.pressetext.com/Sabrina Manzey

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: