Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes HRK-Vizepräsident schlägt Freischuss-Regelung für Studenten vor

HRK-Vizepräsident schlägt Freischuss-Regelung für Studenten vor

Archivmeldung vom 28.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Studenten Bild: flickr.com/Fred Benenson
Studenten Bild: flickr.com/Fred Benenson

Angesichts der Unsicherheiten für Studierende wegen der Corona-Krise hat die Hochschulrektorenkonferenz, großzügige Sonderregeln vorgeschlagen. "Es kann zu Situationen kommen, in denen das Semester für die Studierenden nicht zählbar ist", sagte Vizepräsident Ulrich Radtke den Zeitungen der "Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft".

Da schlage er "auf Antrag eine Freischussmöglichkeit vor, wie man das etwa von den Juristen kennt". Die Hochschulen und Universitäten sollten das Sommersemester stattfinden lassen. "Alle, in den Hochschulen wie in der Politik, arbeiten mit Hochdruck daran, den Studierenden ein anrechenbares Sommersemester zu ermöglichen", sagte er. Da die Lage für die Hochschulrektoren allerdings unvorhersehbar sei, wurden die Lehrenden bereits darum gebeten, sich auch über den 20. April hinaus auf digitale Lehrveranstaltungen vorzubereiten. Dabei ließen sich nicht für alle Studenten alle Härten vermeiden. "Deshalb ist mir ein Nachteilsausgleich wichtig", sagte Radtke.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pferd in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige