Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Bayern: 65-jährige Radfahrerin von Zug erfasst

Bayern: 65-jährige Radfahrerin von Zug erfasst

Archivmeldung vom 28.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Petra Bork / pixelio.de
Bild: Petra Bork / pixelio.de

In Bayern ist am Samstagmittag eine 65 Jahre alte Radfahrerin an einem unbeschrankten Bahnübergang von einem Zug erfasst worden und ums Leben gekommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen wollte eine Gruppe von drei Radfahrern gegen 16:30 Uhr einem unbeschrankten Bahnübergang, der unterhalb der Autobahn A7 gelegen ist, überqueren, teilte die Polizei am Samstagabend mit. Die 65-jährige Radfahrerin der Gruppe kam aus noch ungeklärter Ursache im Bereich dieses Bahnübergangs zu Fall. Ein herannahender Personenzug erfasste die Frau trotz eingeleiteter Notbremsung und verletzte sie schwer. Sie verstarb am Unfallort, so die Beamten weiter. Die beiden Begleiter der tödlich verletzten Frau (64 und 69 Jahre alt) blieben unverletzt, mussten jedoch vom Rettungsdienst betreut werden. Sie wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Die etwa 60 Fahrgäste, die sich in dem Personenzug befunden hatten, blieben unverletzt. Sie wurden mit einem Bus abgeholt. Die Bahnstrecke zwischen Rothenburg o. d. Tauber und Gallmersgarten blieb für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte klingt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige