Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Rechte Drohmail an Frankfurter Gericht

Rechte Drohmail an Frankfurter Gericht

Archivmeldung vom 15.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Oberlandesgericht Frankfurt am Main
Oberlandesgericht Frankfurt am Main

Foto: Ireas
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die bundesweite Serie von Drohmails an Justizeinrichtungen mit rechtsextremer Unterschrift geht weiter: Das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main hat in der Nacht zum Dienstag eine Bombendrohung erhalten, die mit "National Sozialistische Offensive" unterzeichnet war.

"Die Polizei hat das geprüft und keine ernsthafte Gefahr angenommen", sagte der OLG-Präsident Roman Poseck der "Frankfurter Rundschau" (Mittwochsausgabe). Daher habe das Gebäude nicht geräumt werden müssen.

Am Freitag hatten die Sicherheitsbehörden in Hessen noch anders reagiert als jetzt in Frankfurt, als das Wiesbadener Justizzentrum eine ähnliche Bombendrohung erhalten hatte. Daraufhin war das Gebäude, in dem fünf Gerichte und die Staatsanwaltschaft untergebracht sind, geräumt worden. Bomben wurden in beiden Fällen nicht gefunden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige