Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Zugewanderte leben im Schnitt seit 21 Jahren in Deutschland

Zugewanderte leben im Schnitt seit 21 Jahren in Deutschland

Archivmeldung vom 13.12.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.12.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Statistisches Bundesamt Logo
Statistisches Bundesamt Logo

10,6 Millionen Migrantinnen und Migranten lebten im Jahr 2010 in Deutschland - diese waren im Durchschnitt vor 21 Jahren zugewandert.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Internationalen Tages der Migranten am 18. Dezember weiter mitteilt, war die Türkei mit 1,5 Millionen Zuwanderern das wichtigste Herkunftsland.

Darauf folgten Polen (1,1 Millionen Personen) und die Russische Föderation (1,0 Millionen Personen). Fast die Hälfte der Migrantinnen und Migranten (47 %) hatten 2010 die deutsche Staatsbürgerschaft.

Detaillierte Informationen enthält die Tabelle 3 der Fachserie 1 Reihe 2.2 "Bevölkerung mit Migrationshintergrund - Ergebnisse des Mikrozensus 2010", die im Internetangebot des Statistischen Bundesamtes unter www.destatis.de > Publikationen > Fachveröffentlichungen > Bevölkerung zum Download bereitsteht.

Quelle: Statistisches Bundesamt (ots)

Anzeige: