Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Glück im Unglück - eingeklemmtes Kind am Einkaufszentrum "Ruhrpark" konnte unverletzt gerettet werden

Glück im Unglück - eingeklemmtes Kind am Einkaufszentrum "Ruhrpark" konnte unverletzt gerettet werden

Archivmeldung vom 03.06.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.06.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Feuerwehr (Symbolbild)
Feuerwehr (Symbolbild)

Bild: M.E. / pixelio.de

Am Samstagnachmittag klemmte sich ein Kind den Fuß an einer Metallbank am Ruhrpark Einkaufszentrum ein. Die Feuerwehr Bochum konnten den Jungen nach kurzer Zeit unverletzt befreien. Glück im Unglück hatte ein kleiner Besucher des Ruhrparks am Samstagnachmittag. Beim Klettern auf einer Metallbank klemmte sich der vierjährige Junge einen Fuß zwischen zwei Metallstangen der Sitzfläche ein. Alle Befreiungsversuche seines Vaters und von Passanten scheiterten, also wurde die Feuerwehr um Hilfe gerufen.

Ein Löschfahrzeug und ein Rettungswagen der Feuerwache "Werne" trafen kurze Zeit später am Ruhrpark ein. Nachdem der Junge beruhigt war, gelang es den Einsatzkräften mit Hilfe von zwei Brechstangen, die Metallstäbe auseinander zu biegen. Nach kurzer Zeit war der Fuß wieder frei und der glückliche Junge konnte dem erleichterten Vater übergeben werden. Als die Feuerwehrmänner dem kleinen Mann dann auch noch das Feuerwehrauto zeigten, war auch die letzte Träne vergessen und das kleine Missgeschick hatte am Ende doch noch einen versöhnlichen Ausgang.

Quelle: Feuerwehr Bochum (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hals in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige