Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Stade: Tötungsdelikt - Mordkommission setzt Polizeitaucher ein

Stade: Tötungsdelikt - Mordkommission setzt Polizeitaucher ein

Archivmeldung vom 06.02.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.02.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Polizei
Bild: Polizei

Am heutigen Dienstag hat die Mordkommission der Stader Polizei in dem derzeit laufenden Ermittlungsverfahren zu einem Tötungsdelikt am Stader Bahnhof vom 21.01.2024 (wir berichteten) Taucher der Technischen Einsatzeinheit der Bereitschaftspolizei aus Oldenburg eingesetzt.

Bild: Polizei
Bild: Polizei
Bild: Polizei
Bild: Polizei

Die Taucher haben den in der Nähe des Tatortes verlaufenden Lauf des Burggrabens zwischen 11:00 h und 14:00 h komplett im Bereich der Hansebrücke und der darunter verlaufenden Fußgängerbrücke aus Richtung Parkhaus zur Innenstadt abgetaucht, um mögliche Beweismittel zu finden.

Neben diversen Müll konnten auch verschiedene andere Gegenstände aufgefunden werden. Ob diese unter Umständen dem Verfahren zugeordnet werden können, müssen die nun anstehenden Auswertungen noch ergeben.

Die Ermittlungen dauern weiter an. Die Ermittler sind auch weiterhin auf die Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen und bitten Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat geben können, sich unter der Rufnummer 04141-102215 zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Stade (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte formal in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige