Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Viele Blechschäden nach Wintereinbruch in Deutschland

Viele Blechschäden nach Wintereinbruch in Deutschland

Archivmeldung vom 27.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Der Wintereinbruch hat am Samstag in ganz Deutschland zu vielen Verkehrsunfällen geführt, die jedoch meist glimpflich ausgingen. Insbesondere auf den Straßen im Osten der Republik krachte es, allerdings kam es auch in Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hessen zu Glätteunfällen.

In Thüringen fielen zudem Bäume und Äste unter der Last der Schneemassen auf Bahngleise und Stromleitungen, weshalb der Strom mancherorts zeitweise ausfiel, während einige Zugstrecken nicht mehr befahren werden konnten. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) wurde der bisherige Schneerekord im Oktober in Gera um gleich zwölf Zentimeter gebrochen.

"In Gera, wo 1972 als bisheriger Rekord eine Schneedecke von 2 Zentimetern lag, haben sich erkleckliche 14 Zentimeter aufgetürmt", sagte Christoph Hartmann, Meteorologe beim DWD. Im thüringischen Ilmenau waren in der Nacht zu Samstag etwa zehn Zentimeter Schnee gefallen, Leipzig wies am Samstagmorgen eine Schneedecke von immerhin fünf Zentimetern auf.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte unhchr in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige