Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Medien: Beifahrer des Lkw offenbar erschossen

Medien: Beifahrer des Lkw offenbar erschossen

Archivmeldung vom 20.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Falk Jaquart / pixelio.de
Bild: Falk Jaquart / pixelio.de

Der polnische Beifahrer des Lkw, der am Montagabend auf dem Weihnachtsmarkt vor der Berliner Gedächtniskirche am Breitscheidplatz in eine Menschenmenge gerast war, ist offenbar erschossen worden. Das berichtet das ARD-"Hauptstadtbüro" mit Verweis auf Sicherheitskreise.

Auch Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter äußerte sich dementsprechend: Es handele sich bei dem polnischen Kraftfahrer vermutlich eher um ein Opfer als um einen Täter. Bei dem Anschlag am Breitscheidplatz kamen mindestens zwölf Menschen ums Leben, 48 weitere Personen wurden teilweise schwer verletzt.

Um 11 Uhr will sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu dem Anschlag äußern und gegen 13 Uhr soll auf einer Pressekonferenz der aktuelle Kenntnisstand der Ermittler mitgeteilt werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte erbium in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige