Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Grünen-Politiker Ströbele hält im Fall Kurras Auftragsmord für nicht völlig ausgeschlossen

Grünen-Politiker Ströbele hält im Fall Kurras Auftragsmord für nicht völlig ausgeschlossen

Archivmeldung vom 28.05.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.05.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der Grünen-Politiker Christian Ströbele geht davon aus, dass die Diskussionen nach dem Tod Benno Ohnesorgs anders verlaufen wären, wenn die Stasi-Tätigkeit des Todesschützen Kurras bekannt gewesen wäre.

"Das hätte aber nicht die West-Berliner Polizei oder den Senat entschuldigt", sagte Ströbele der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Schließlich habe der Staat anschließend den Studenten die Schuld an der Tötung gegeben. Ströbele forderte eine restloste Aufklärung des Falls auf der politischen und juristischen Ebene. Für eine Wiederaufrollung des Strafverfahrens gebe es aber keine Anhaltspunkte.

Quelle: Rheinische Post

 

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rudert in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige