Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes 2021 soll endlich die erste deutsche Astronautin ins All fliegen

2021 soll endlich die erste deutsche Astronautin ins All fliegen

Archivmeldung vom 02.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Die Übergangszone zwischen der Erdatmosphäre und dem Weltraum, mit der Mondsichel im Hintergrund. (Symbolbild)
Die Übergangszone zwischen der Erdatmosphäre und dem Weltraum, mit der Mondsichel im Hintergrund. (Symbolbild)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

2021 soll die erste kommerzielle astronautische Mission zur ISS starten und mit Dr. Insa Thiele-Eich wohl die erste deutsche Astronautin auf dem Weg ins Weltall an Bord sein. Für die Initiatorin der Stiftung "Erste Deutsche Astronautin gGmbH", Claudia Kessler, wird damit zugleich ein Lebenstraum in Erfüllung gehen.

"Wir sind die einzige Raumfahrernation, die mehr als drei Menschen im All hatte - aber eben keine Frau", sagte Kessler im Gespräch mit dem Business-Lifestyle-Magazin 'Business Punk' (Ausgabe 2/2020). Eigentlich wollte sie ja selbst ins All fliegen, "aber ich war entweder zu jung oder zu alt, als die Auswahlen stattfanden".

Die Meteorologin Thiele-Eich, die aus einer Raumfahrer-Familie stammt, will seit ihrer Kindheit in den Weltraum fliegen und damit erreichen, das "Mädchen den Fernseher anmachen und da Frauen sehen, die ins All fliegen". Auf der ESA-Homepage gebe es beispielsweise nur Männer, das sei in anderen Ländern anders. Sie sei davon überzeugt, das "Mütter sehr gute Astronautinnen" seien. "Kinder zu haben, ist das beste Training für die ISS. Man ist vollkommen fremdbestimmt, man hat überhaupt keine Zeit für sich selbst, man muss lernen, auch unter Stress die Nerven zu behalten", erklärte die Astronautin Thiele-Eich gegenüber 'Business Punk'.

Quelle: Business Punk, G+J Wirtschaftsmedien (ots)

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wurden in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige