Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Gewerkschaft: In der Schlachtbranche werden Corona-Regeln nicht beachtet

Gewerkschaft: In der Schlachtbranche werden Corona-Regeln nicht beachtet

Archivmeldung vom 30.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Rainer Sturm  / pixelio.de
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten hat die Arbeitsbedingungen in der Schlachtindustrie in Zeiten der Corona-Pandemie kritisiert. Vorsitzender Guido Zeitler sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Da werden acht oder neun Leute im Kleinbus zum Schlachthof gefahren, so als gebe es keine Pandemie. Und auch das Thema der Massenunterkünfte ist weiter ein Thema."

In deutschen Schlachthöfen arbeiten häufig Arbeiter aus dem Ausland, die von Subunternehmern in die Betriebe geschickt werden. In einem Betrieb in Süddeutschland sind zahlreiche Beschäftigte Corona-positiv getestet worden. Das habe ihn nicht überrascht, so Zeitler. "Es ist wohl nur Glück, dass das bislang nur ein Einzelfall ist."

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)


Videos
Dr. Lanka: Fehldeutung Virus II - Anfang und Ende der Corona-Krise
Dr. Lanka: Fehldeutung Virus II - Anfang und Ende der Corona-Krise
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gilde in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige