Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Buchholz: Isotopenbehälter aufgefunden

Buchholz: Isotopenbehälter aufgefunden

Archivmeldung vom 13.09.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.09.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Der aufgefundene Isotopenbehälter Bild: Polizei
Der aufgefundene Isotopenbehälter Bild: Polizei

Ein ungewöhnlicher Fund wurde am Samstagabend, 11.09.2021, auf der Wache in Buchholz abgegeben. Ein Mann hatte bei einer Parkbank an der Schützenstraße ein etwa sieben Zentimeter langes, rundes Metallbehältnis aufgefunden und den Beamten übergeben. Diese erkannten, dass es sich um ein Behältnis für radioaktive Substanzen handeln könnte und verständigten die Feuerwehr.

Eine erste Strahlenmessung bestätigte den Verdacht. Am Behältnis konnte eine geringe Strahlung gemessen werden. Der Behälter wurde von der Polizei sichergestellt. Er wird in einer Strahlenschutzeinrichtung des Landes weiter untersucht werden.

Derzeit ist unklar, woher der Behälter stammt. Der Fundort liegt in der Schützenstraße, bei einer Sitzgelegenheit auf einer kleinen öffentlichen Grünfläche gegenüber des Parkplatzes am City Center. Zeugen, die weitere Angaben dazu machen können, oder denen das Behältnis bereits früher aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04181 2850 bei der Polizei in Buchholz zu melden.

Die Ermittlungen zu dem am Samstagabend, 11.09.2021, aufgefundenen Isotopenbehälter gehen weiter. Derzeit haben sich noch keine weiteren Zeugen bei der Polizei gemeldet.

Nach erster Einschätzung ist davon auszugehen, dass der Inhalt des Behälters, ein etwa 3 cm großer, dunkler Gesteinsbrocken, eine schwache, natürliche Strahlung abgibt. Bei längerem, direkten Kontakt ist eine gesundheitliche Beeinträchtigung nicht gänzlich ausgeschlossen.

Aus diesem Grund sollten Personen, die den Behälter bei sich gehabt und mit dem Gesteinsbrocken außerhalb des Behälters längere Zeit hantiert haben, sowie Zeugen, die Angaben zur Herkunft des Behälters machen können, sich bei der Polizei Buchholz, Telefon 04181 2850 melden.

Quelle: Polizeiinspektion Harburg (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kerbe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige