Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes 48 Verkehrstote in Berlin - kaum Hilfe für Unfallopfer

48 Verkehrstote in Berlin - kaum Hilfe für Unfallopfer

Archivmeldung vom 12.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Blick vom Reichstag zum Alexanderplatz Bild: Dieter Schütz / PIXELIO
Blick vom Reichstag zum Alexanderplatz Bild: Dieter Schütz / PIXELIO

Die Berliner Polizei hat für das laufende Jahr bereits 48 Verkehrstote registriert - acht mehr als im gesamten vergangen Jahr, berichtet der Tagesspiegel (Samstagausgabe). Drei Viertel der Unfallopfer waren zu Fuß oder per Rad unterwegs, jeder Dritte im Alter von über 65 Jahren.

Der Berliner Opferbeauftragte Roland Weber fordert einen Kurswechsel im Umgang mit den Verletzten und Angehörigen. "Berlin unterteilt in Opfer erster und zweiter Klasse", schreibt er in einem Gastbeitrag für den Tagesspiegel.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rasend in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige