Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Neun Telegram-Chatgruppen werden von deutschen und österreichische Behörden ausgehoben

Neun Telegram-Chatgruppen werden von deutschen und österreichische Behörden ausgehoben

Freigeschaltet am 30.10.2020 um 18:42 durch Anja Schmitt
Telegram Logo
Telegram Logo

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Deutsche und österreichische Sicherheitsbehörden haben im Rahmen einer koordinierten Aktion in sechs Bundesländern und in Vorarlberg insgesamt neun kriminelle Chatgruppen im Messenger-Dienst „Telegram“ sichergestellt und übernommen. Dies hat das Bundeskriminalamt und die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main am Freitag mitgeteilt.

Weiter heißt es hierzu auf der deutschen Webseite des russischen online Magazins "Sputnik": "In neun Gruppen mit insgesamt rund 8.000 Mitgliedern sei unter anderem mit Drogen, Waffen und gefälschten Dokumenten gehandelt worden. Der Drogenhandel auf Telegram ist laut den Ermittlern mittlerweile zu einer Alternative zum Darknet geworden. Wie die Ermittler Zugang zu den verschlüsselten Chats erhalten haben, wurde aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitgeteilt.

Der kostenlose Instant-Messaging-Dienst Telegram bietet seinen Nutzern eine vollständige Verschlüsselung von Daten und gilt als sicher. Die App wurde von staatlichen Akteuren wiederholt kritisiert, unter anderem aufgrund fehlender Bereitschaft, mit den Behörden zu kooperieren. Telegram wurde mehrfach vorgeworfen, als Kommunikationsmittel für Dschihadisten, Rechtsextreme und Kriminelle zu dienen. Im April 2018 war die Messenger-App Telegram in Russland gesperrt worden. Der Inlandsgeheimdienst FSB hatte erklärt, die App werde von gewalttätigen Extremisten und Terroristen genutzt. Später sind die Einschränkungen wieder aufgehoben worden."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte anmut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige