Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Umfrage: Wirtschaftselite fordert Transparenz von Politikern

Umfrage: Wirtschaftselite fordert Transparenz von Politikern

Archivmeldung vom 18.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Michael Staudinger / pixelio.de
Bild: Michael Staudinger / pixelio.de

Die deutsche Wirtschaftselite hat kein Verständnis für das Versteckspiel von SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück um seine Nebeneinkünfte. In einer Umfrage des "Manager Magazins" unter rund 250 Entscheidern aus Wirtschaft und Verwaltung sprachen sich 93 Prozent der Befragten dafür aus, dass Politiker sämtliche Hinzuverdienste in allen Details öffentlich machen müssen.

Ob es der politischen Elite überhaupt gestattet sein soll, Diäten und Gehälter per Zweitjob aufzubessern, darüber sind die Manager uneins: Immerhin 40 Prozent der Befragten plädieren für ein generelles Verbot von Nebenjobs. Beinahe ebenso viele Entscheider (37 Prozent) wollen hingegen das Zubrot ohne jede Beschränkung zulassen.

Dass Politiker nach dem Ende ihrer Laufbahn in die Wirtschaft wechseln, halten nahezu alle Befragten für sinnvoll. 30 Prozent der Entscheider votieren allerdings für längere Übergangsfristen, 53 Prozent verlangen einen Verzicht bei Interessenkonflikten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hacken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige