Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Hells Angels in Berlin verboten

Hells Angels in Berlin verboten

Archivmeldung vom 30.05.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.05.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Backpatches auf der Kutte eines Mitglieds der Hells Angels France
Backpatches auf der Kutte eines Mitglieds der Hells Angels France

Foto: None
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Berliner Senatsinnenverwaltung hat den Rocker-Club Hells Angels Berlin City verboten. Das teilte der Berliner Polizeisprecher Stefan Redlich mit. Bereits in der vergangenen Woche sei das Verbot von Innensenator Frank Henkel (CDU) erlassen worden.

In der Nacht zum Mittwoch wurden etwa 50 Beamte am Clubhaus der Hells Angels in Berlin-Reinickendorf eingesetzt. "Wir wollen sicherstellen, dass kein Inventar weggeschafft und keine Gegenstände aus dem Vereinsheim getragen werden", so Redlich. Der Einsatz war eigentlich für Mittwochmorgen vorgesehen, wurde jedoch aufgrund von Medienberichten über die geplante Razzia vorgezogen. Die Polizei will jetzt prüfen, ob und wie Informationen über die geplante Razzia und das Verbot nach außen gelangen konnten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wehe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige