Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Fahndungserfolg: Gestohlenes Boot gefunden

Fahndungserfolg: Gestohlenes Boot gefunden

Archivmeldung vom 09.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Sichergestelltes Boot Bild: Polizei
Sichergestelltes Boot Bild: Polizei

Nach dem Diebstahl eines hochwertigen Motorbootes in Lichtenau, gelang es in enger Zusammenarbeit mehrerer involvierten Stellen, dass Boot samt Trailer aufzufinden und zwei Tatverdächtige vorläufig festzunehmen. In der Nacht von vergangenem Montag auf Dienstag (05./06.10.2020) wurde vom Gelände eines Bootshändlers in der Straße `Im Gewerbegebiet´ in Lichtenau das hochwertige Motorboot samt Bootsanhänger entwendet.

Dazu drangen die bis dahin Unbekannten auf das Gelände ein und versuchten zunächst offenbar ein anderes Boot zu entwenden. Als dies scheiterte, entschlossen sie sich offenbar das weiter hinten im Hof befindliche Jet-Boot der Marke Chaparral samt Bootstrailer zu entwenden. Die Beamten des Polizeipostens Lichtenau leiteten nach Bekanntwerden des Falles am Dienstagmorgen sofort die Fahndung nach dem etwa 55.000 Euro teuren Sportboot ein und nahmen zur Fahndungsunterstützung und -koordinierung Kontakt zu Spezialisten des Polizeipräsidiums Einsatz auf.

Durch das dort ansässige Kompetenz-Zentrum Bootskriminalität der Wasserschutzpolizei Konstanz (KBK) wurde eine internationale Fahndung unter Einbindung weiterer multinationaler Fahndungskräfte ausgelöst. Fahndern der Europäischen Grenzschutzagentur Frontex gelang schließlich am Mittwochnachmittag der Erfolg. Zwei bulgarische Staatsangehörige wurden -1 200 Kilometer vom Tatort entfernt- in Kroatien kurz vor der Ausreise nach Serbien überprüft. Boot und Trailer konnten durch die Kontrollkräfte vor Ort, gemeinsam mit den Konstanzer Bootsfahndern, zweifelsfrei identifiziert und dem Diebstahl in Lichtenau zugeordnet werden. Die beiden Bulgaren im Alter von 38 und 40 Jahren wurden daraufhin vorläufig festgenommen. Mit Hilfe eines Europäischen Haftbefehls bemüht sich die Staatsanwaltschaft Baden-Baden derzeit um die Auslieferung der beiden Tatverdächtigen. Die Ermittlungen wegen eines gewerbsmäßigen, besonders schweren Fall des Diebstahls werden unterdes weiter von den Lichtenauer Beamten geführt. Über das KBK und einen Sachverständigen der Versicherung wird der Rücktransport des gestohlenen Sportbootes zum Geschädigten nun zeitnah organisiert.

Quelle: Polizeipräsidium Offenburg (ots)

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte frosch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige