Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Deutsch-Iraner nach Schüssen auf Essener Synagoge festgenommen

Deutsch-Iraner nach Schüssen auf Essener Synagoge festgenommen

Archivmeldung vom 25.11.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.11.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Handschellen (Symbolbild)
Handschellen (Symbolbild)

Bild von Anja#helpinghands #solidarity#stays healthy auf Pixabay

Nach den Schüssen an der Alten Synagoge in Essen ist ein Mann festgenommen worden. Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe) berichtet, handelt es sich bei dem Verdächtigen um einen Deutsch-Iraner. Ihm wird die Anstiftung zu einem Anschlag vorgeworfen.

Nach Informationen der Zeitung hat der Mann beide Staatsbürgerschaften. Er wurde in Dortmund festgenommen. Innenminister Herbert Reul (CDU) hatte am Freitagmorgen im Innenausschuss des Landtages berichtet, dass es in der Nacht insgesamt drei Vorfälle an jüdischen Einrichtungen im Ruhrgebiet gegeben habe. Zwei in Essen, ein weiterer sei vereitelt worden.

https://www.ksta.de/politik/nrw-politik/wende-im-fall-essen-drei-anschlaege-auf-juedische-einrichtungen-373806

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zuerst in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige