Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Möckern: Einsatz gegen Schleuserkriminalität - Bundespolizei vollstreckt Durchsuchungsbeschlüsse

Möckern: Einsatz gegen Schleuserkriminalität - Bundespolizei vollstreckt Durchsuchungsbeschlüsse

Archivmeldung vom 15.06.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.06.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Polizei
Bild: Polizei

Verdacht der gewerbsmäßigen Einschleusung, Urkundenfälschung, unerlaubter Aufenthalt und Schwarzarbeit - 150 Beamte der Bundespolizei vollstreckten heute mehrere Durchsuchungsbeschlüsse der Staatsanwaltschaften Frankfurt (Oder) und Stendal.

Im Kampf gegen gewerbsmäßiges Einschleusen von Ausländern, Urkundenfälschung, unerlaubten Aufenthalt und der damit verbundenen unerlaubten Arbeitsaufnahme haben Beamte der Bundespolizei am heutigen Tag mehrere Objekte in Möckern, Groß Lindow und Frankfurt (Oder) durchsucht.

Ausgangssachverhalt war eine Feststellung vom 15. März 2020 an der B 95 in Bärenstein. Bei der Kontrolle eines Kleintransporters wurden mehrere gefälschte Ausweisdokumente festgestellt. Zudem ergaben sich Anhaltspunkte für eine unerlaubte Arbeitsaufnahme der kontrollierten Personen.

Im Ergebnis der Ermittlungen wurden sieben Durchsuchungsbeschlüsse durch die Staatsanwaltschaften Frankfurt (Oder) und Stendal erwirkt, welche durch die Bundespolizei in den frühen Morgenstunden des heutigen Tages umgesetzt wurden. Im Rahmen der Durchsuchungen wurden die drei Hauptbeschuldigten (3 Deutsche, weiblich, im Alter von 36, 62 und 63 Jahren) angetroffen und zur polizeilichen Bearbeitung vorläufig festgenommen.

Die Beschuldigten stehen im Verdacht Wohnunterkünfte und Arbeitsstellen an Drittausländer vermittelt und sich dadurch einen nicht unerheblichen Vermögensvorteil verschafft zu haben. Dafür haben sie die Drittausländer bereits vor der Einreise mit gefälschten Reisedokumenten ausgestattet. Bei den Durchsuchungsmaßnahmen konnten umfangreiche Beweismittel (Speichermedien, Unterlagen und Dokumente) sichergestellt werden. Diese werden nun ausgewertet und fließen in das laufende Ermittlungsverfahren ein. Insgesamt waren 150 Beamte der Bundespolizei im Einsatz.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Magdeburg (ots)

Videos
Inelia Benz: Raumschiff Erde – und Du bist der Kapitän!
Inelia Benz: Raumschiff Erde – und Du bist der Kapitän!
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 3)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 3)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dandy in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige