Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Schriftstellerin Gisela Kraft gestorben

Schriftstellerin Gisela Kraft gestorben

Archivmeldung vom 05.01.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.01.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Am Dienstagmorgen ist die Schriftstellerin, Dichterin und Übersetzerin Gisela Kraft in Bad Berka gestorben. 1936 in Berlin geboren, hatte sie zunächst an der Freien Universität Islamwissenschaft studiert und dort auch promoviert. 1984 wechselte sie von West- nach Ostberlin.

Dieser Wechsel hatte kleine politische und große berufliche Gründe, schreibt Matthias Biskupek im "Neuen Deutschland" (Mittwoch-Ausgabe): Sie konnte in der DDR vom Schreiben und Übersetzen leben. Gisela Kraft schrieb eine Romantrilogie über Novalis und veröffentlichte mehrere Gedichtbände. Für ihre Nazim-Hikmet-Nachdichtungen erhielt sie 2009 den Wieland-Preis. Sie war jahrelang im Vorstand des deutschen PEN und engagierte sich auch international im Writers-for-Peace-Committee.

Quelle: Neues Deutschland

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte weich in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige