Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes NRW: 30-Jähriger auf offener Straße erschossen

NRW: 30-Jähriger auf offener Straße erschossen

Archivmeldung vom 16.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Falk Jaquart / pixelio.de
Bild: Falk Jaquart / pixelio.de

Im nordrhein-westfälischen Quadrath-Ichendorf ist in der Nacht auf Samstag ein 30-jähriger Mann auf offener Straße erschossen worden. Zeugen, die Schüsse gehört hatten, verständigten die Rettungskräfte, nachdem sie eine Person auf der Straße liegen sahen, wie die örtliche Polizei am Samstag mitteilte.

Am Tatort trafen die Polizeibeamten einen 45-jährigen Mann an, der angab, auf eine andere Person geschossen zu haben. Das 30-jährige Opfer wurde in einem angrenzenden Wohnhaus mit einer Schussverletzung im Bauchbereich angetroffen. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der 30-Jährige noch vor Ort.

Der mutmaßliche Täter sowie dessen Sohn und ein Bekannter, die beide 19 Jahre alt sind und zur Tatzeit ebenfalls am Ort des Geschehens waren, wurden festgenommen. Der geständige 45-Jährige soll noch am Samstag wegen des Verdachts des Totschlags dem Haftrichter vorgeführt werden. Die beiden 19-Jährigen wurden nach ihrer Vernehmung entlassen. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar. Die Tatwaffe wurde bislang noch nicht aufgefunden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte cerium in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen