Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Mülheim an der Ruhr: Hilfe für die Enkelin war leider eine erfolgreiche Straftat - Polizei warnt erneut vor den geschickten Maschen der Betrüger

Mülheim an der Ruhr: Hilfe für die Enkelin war leider eine erfolgreiche Straftat - Polizei warnt erneut vor den geschickten Maschen der Betrüger

Archivmeldung vom 04.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de

In den vergangenen Tagen erhielten erneut zahlreiche, meist ältere Mülheimer Mitbürger, Anrufe von angeblichen Verwandten oder Amtspersonen. Wie schon häufiger in den letzten Monaten riefen erneut besonders geschulte Männer und Frauen bei zumeist älteren Mitbürgern an. Geschickt logen sie, Polizeibeamte, oder ein früherer Arbeitskollege oder aber auch die schon lange nicht mehr zu Besuch gewesene Enkeltochter zu sein.

Erfreut von dem Anruf der geliebten Verwandtschaft ist unsere ältere Genration oft bereit, bei einer dringend erbetenen Hilfe sofort einzuspringen. Dienstagmittag (3. Januar gegen 12 Uhr) bezahlte eine 77- jährige Mülheimerin ihre Hilfsbereitschaft teuer. Die nette aber "falsche und verlogene Enkelin" bat ihre Oma um dringende finanzielle Hilfe, worauf die ältere Dame ihr Gespartes und auch den Familienschmuck im Wert von mehreren tausend Euro zusammensuchte.

In der Hoffnung "ihrem Enkelkind" schnell zu helfen, übergab sie Beides kurz darauf einem vor dem Haus wartenden Mann. Dass es sich dabei natürlich nicht um einen vertrauenswürdigen Mitarbeiter der Bank handelte, erfuhr die Dame leider zu spät. Die Polizei bittet aufgrund der immer wieder erfolgreichen Straftaten durch diese spezialisierten Trickbetrüger um erhöhte Wachsamkeit.

Übergeben sie keiner fremden Person Wertgegenstände, auch wenn ihre angeblichen Verwandten dies ausdrücklich wünschen. Angehörige, Freunde und Nachbarn von älteren Menschen bitten wir, diese perfide Art der Kriminalität bekannt zu machen.

Oft verlieren die Betrogenen nicht nur ihr gesamtes Vermögen, manchmal verlieren sie auch das Vertrauen in ihre eigene Selbstständigkeit. In jedem Verdachtsfall, können sie auf die Unterstützung der Polizei in Essen und Mülheim vertrauen, die über ihre Notrufnummer 110 oder der amtlichen Telefonnummer 0201- 8290 jederzeit erreichbar ist.

Quelle: Polizei Essen (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte amor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige