Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Berliner Erzbischof Koch kritisiert Corona-Beschlüsse

Berliner Erzbischof Koch kritisiert Corona-Beschlüsse

Archivmeldung vom 24.03.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.03.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Erzbischof Dr. Heiner Koch (2017), Archivbild
Erzbischof Dr. Heiner Koch (2017), Archivbild

Lizenz: CC0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der katholische Berliner Erzbischof Heiner Koch hat die Corona-Beschlüsse von Bund und Ländern kritisiert. Im Inforadio von rbb sagte Koch am Mittwoch, er sei enttäuscht. Eigentlich habe die Politik zugesagt, dass es in diesem Jahr nicht wie 2020 laufen solle. Die Kirche habe auch sehr gute Hygiene- und Abstandskonzepte.

Koch weiter: ""Die Sorge um die Gesundheit nehmen wir sehr ernst. Wie stellen uns der Verantwortung." Koch machte zugleich deutlich, dass die katholische Kirche über Ostern verschiedene Gottesdienstformen anbieten wolle:

"Wir werden Online-Gottesdienst halten, wir werden auch die anderen Möglichkeiten aufnehmen, das heißt zum Beispiel Gottesdienste im Freien, und es wird wahrscheinlich die Möglichkeit geben, unter sehr begrenzten Bedingungen auch Gottesdienste live zu halten."

Dabei setze die Kirche auch auf die Eigenverantwortung der Gläubigen: "Wir hoffen sehr, dass die Menschen dann vor allen Dingen das Thema Selbstmessung, Impfung wahrnehmen, und wir werden rigoros auf die Einhaltung der Bedingungen (achten)."

Quelle: rbb - Rundfunk Berlin-Brandenburg (ots)


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bonbon in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige