Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Köln: 15.000 Menschen demonstrieren gegen Rassismus

Köln: 15.000 Menschen demonstrieren gegen Rassismus

Archivmeldung vom 15.12.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.12.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Robin Backes / pixelio.de
Bild: Robin Backes / pixelio.de

In Köln haben mehr als 15.000 Menschen unter dem Motto "Köln ist bunt, nicht braun" gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit demonstriert. "Wir alle stehen hier, um zu zeigen, dass diese Stadt ein friedliches Bild abgeben kann", sagte der Kölner Oberbürgermeister Jürgen Roters.

Der 26. Oktober sei ein "schwarzer Tag" für die Stadt gewesen. An diesem Tag hatte das Bündnis "Hooligans gegen Salafisten" in der Stadt demonstriert. Bei schweren Ausschreitungen waren Dutzende Polizisten verletzt worden. Daher liefen die Demonstranten die gleiche Route ab, wie die Hooligans.

"Wir überlassen Rechtsextremisten und Krawallmachern nicht unsere Straßen", hatte NRW-Innenminister Ralf Jäger zuvor dem "Kölner Stadt-Anzeiger" gesagt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: