Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes 7.700 Gefahrenstellen für Radfahrer gemeldet

7.700 Gefahrenstellen für Radfahrer gemeldet

Freigeschaltet am 21.04.2021 um 12:12 durch Sanjo Babić
Bild: SWR Fotograf: SWR - Südwestrundfunk
Bild: SWR Fotograf: SWR - Südwestrundfunk

Wie sicher ist Radfahren im Südwesten? Das Projekt #besserRadfahren des SWR sieht gemeinsam mit Radfahrer aus dem Sendegebiet genau hin. Der SWR verlängert aufgrund großer Beteiligung die dazugehörige #besserRadfahren-Crowd-Science-Aktion.

Seit dem 22. März ruft der Sender dazu auf, Gefahrenstellen für Radfahrende oder gelungene Radfahrkonzepte zu melden. Aus dem gesamten Sendegebiet gingen schon mehr als 7.700 Meldungen ein. Damit auch weitere Radfahrende die Möglichkeit haben, teilzunehmen, wird die Mitmachaktion - die ursprünglich am 22. April 2021 enden sollte - noch weiterlaufen bis Donnerstag, den 29. April. Weitere Informationen zu Teilnahme und Projekt unter SWR.de/radfahren

Gefahrenstellen melden oder Verkehrsführung loben - so geht's

Radfahrende können per Online-Formular angeben, wo die Verkehrsführung unklar und gefährlich ist: zum Beispiel, ob Radwege fehlen und dringend erforderlich sind, ob Radwege plötzlich enden oder zu schmal sind. Insgesamt kann aus 31 Meldungsgründen ausgewählt werden, auch Lob für vorbildliche Radinfrastruktur ist möglich. Zudem können Fotos von der Situation vor Ort hochgeladen werden. Alle Angaben und Bilder gehen auf einer Karte des SWR Partners Klima-Bündnis e.V. ein und sind auf SWR.de/radfahren abrufbar. Hier können einzelne Meldungen kommentiert oder auch bestätigt werden.

Programmtipps am 22. April: #besserRadfahren im SWR Fernsehen

Über eine Meldung aus Mannheim-Seckenheim berichtet am Donnerstag, 22. April 2021, ab 18:45 Uhr im SWR Fernsehen die "Landesschau Baden-Württemberg": Weil die Schienen einer Straßenbahnlinie genau in einem Radweg verlaufen, kommt es hier häufig zu Unfällen. Das Politikmagazin "Zur Sache Rheinland-Pfalz" beschäftigt sich um 20:15 Uhr mit der Klage einer Bürgerinitiative gegen den geplanten Bienwald-Radweg des Landes. Das SWR Wissenschaftsmagazin "odysso" untersucht ab 22 Uhr Forschungsprojekte zu sicherem Radfahren und prüft, welche vielversprechend oder realistisch sind.

Auswertung der Mitmachaktion: multimedialer Thementag am 9. Juni 2021

Die Auswertung der Mitmachaktion, unterstützt durch Verkehrswissenschaftler*innen der Hochschule Karlsruhe, präsentiert der SWR an einem Thementag, am 9. Juni 2021. SWR Fernsehen, Hörfunk und Online-Formate bereiten Geschichten Betroffener auf und ergänzen sie um eigene Recherchen, Reportagen und Hintergründe. So auch die Dokureihe "betrifft" am 9. Juni 2021, um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen: SWR Autor Claus Hanischdörfer begleitet Menschen, an die Gefahrenstellen, denen sie täglich mit dem Rad ausgesetzt sind. Zu Wort kommen auch Expert*innen für Verkehrsplanung und Radunfälle. Der Film konfrontiert verantwortliche Politiker*innen und Planer*innen und zeigt Forderungen und Lösungsmöglichkeiten für mehr Verkehrssicherheit auf. Es werden die Ergebnisse der Mitmachaktion vorgestellt, gemeldete Orte besucht und Fragen aus dem Publikum beantwortet.

Quelle: SWR - Südwestrundfunk (ots)

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gans in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige