Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Post soll pünktlicher werden

Post soll pünktlicher werden

Archivmeldung vom 20.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Gabi Schoenemann / pixelio.de
Bild: Gabi Schoenemann / pixelio.de

Nicht nur Privatleute, auch immer mehr Unternehmen beschweren sich über unpünktliche Briefe. Großkunden der Deutschen Post und die Marktaufsicht wollten deshalb die Laufzeiten der Geschäftspost unter die Lupe nehmen, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

In Auftrag gegeben habe die Studie der Postnutzerverband DVPT. Aber die Netzagentur wolle auf die Daten zugreifen und eigene Auswertungen vornehmen, berichtet die Zeitung weiter. "Angesichts stark steigender Beschwerdezahlen im Postbereich und anhaltender Diskussionen über die Qualität der Briefdienstleistungen hält die Bundesnetzagentur es für erforderlich, weitere fundierte Daten in ihr Qualitäts-Monitoring einfließen zu lassen", sagte ein Sprecher der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Dazu habe man Nutzungs- und Verwertungsrechte an der Laufzeitstudie vereinbart, die im März kommenden Jahres beginnen soll. Anders als bei Privatbriefen gebe es für die Geschäftspost, die rund 90 Prozent der gesamten Briefmenge ausmache, bisher keine Laufzeitmessungen, berichtet die Zeitung weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: