Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Londoner Starbanker packt aus: Das Buch des "City Boy" bald auch in Deutschland

Londoner Starbanker packt aus: Das Buch des "City Boy" bald auch in Deutschland

Archivmeldung vom 09.01.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.01.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Cityboy: Das Buch aus dem Herzen des Londoner Finanzdistrikts
Cityboy: Das Buch aus dem Herzen des Londoner Finanzdistrikts

Am Donnerstag, den 8. Januar lief in der ARD der Dokumentarfilm "Der große Rausch". Sein Protagonist: Geraint Anderson, besser bekannt als "City Boy".

Der Ex-Investmentbanker gilt unter seinen Kollegen als größter Nestbeschmutzer aller Zeiten - und sorgt derzeit rund um den Globus für ein gewaltiges Medienecho. Am 30. März erscheint sein Buch "Cityboy" beim Börsenbuchverlag in Deutschland.

Anderson schrieb während seiner Tätigkeit als Banker unter dem Pseudonym "City Boy" zunächst zwei Jahre lang eine Kolumne für eine Londoner Zeitung. Darin beleuchtete er die schmutzigen Seiten des Alltags im Londoner Finanzdistrikt: Sex, Drogen und Alkohol, Gier, Korruption und Maßlosigkeit. Mittlerweile ist er aus dem Bankengeschäft ausgestiegen und hat seine Zeit am Puls der Finanzwelt auch in einem Buch verarbeitet. Sein Werk "City Boy" sorgt für gewaltiges Medieninteresse dies- und jenseits des Kanals.

Quelle: Börsenmedien AG

 

Videos
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Gandalf Lipinski: "Von der großen Mutter zum Vatergott"
Gandalf Lipinski: "Von der großen Mutter zum Vatergott"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bude in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige