Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Top-Ökonom Stiglitz schlägt Dasgupta für Wirtschaftsnobelpreis vor

Top-Ökonom Stiglitz schlägt Dasgupta für Wirtschaftsnobelpreis vor

Archivmeldung vom 13.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Joseph Stiglitz (2002)
Joseph Stiglitz (2002)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der US-Top-Ökonom Joseph Stiglitz hat den Wirtschaftswissenschaftler Partha Dasgupta für den Wirtschaftsnobelpreis ins Spiel gebracht.

Auf die Frage, wer den Preis aus seiner Sicht verdient hätte, antwortete Stiglitz im Interview mit der "Welt am Sonntag" (E-Tag: 14. Oktober): "Ich denke da beispielsweise an Partha Dasgupta, der die Zusammenhänge von Umweltschutz, Armut und Entwicklung erforscht. Dieses Thema finde ich sehr wichtig. Und tatsächlich geht es ja oft eher um das Forschungsgebiet als um die einzelne Arbeit."

Dasgupta ist emeritierter Professor an der Universität Cambridge in Großbritannien und forscht unter anderem auf den Gebieten Umwelt- und Entwicklungsökonomie. Er wurde 1942 in Dhaka im heutigen Bangladesch geboren. Sein Schwiegervater James Edward Meade erhielt den Wirtschaftsnobelpreis im Jahr 1977. Der nächste Träger des Preises wird am kommenden Montag in Stockholm bekanntgegeben. Stiglitz selbst hatte die Auszeichnung im Jahr 2001 erhalten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte flott in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige