Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Großdemo im thüringischen Greiz: Über tausend Menschen fordern Ende der antirussischen Sanktionen

Großdemo im thüringischen Greiz: Über tausend Menschen fordern Ende der antirussischen Sanktionen

Archivmeldung vom 19.09.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.09.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
(Symbolbild) Bild: www.globallookpress.com / Bodo Schackow
(Symbolbild) Bild: www.globallookpress.com / Bodo Schackow

Der heiße Herbst nimmt Fahrt auf: Am Sonnabend gingen zwischen 1.000 und 2.000 Menschen in Ostthüringen auf die Straße. Sie forderten neben einem Ende der gegen Russland gerichteten Sanktionen auch die Rücknahme des neuen Infektionsschutzgesetzes in Deutschland. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Geschätzt mehr als 1.000, bis zu 2.000 Menschen beteiligten sich am Samstag im ostthüringischen Greiz an einer Protestkundgebung gegen die antirussischen Sanktionen und das neue Infektionsschutzgesetz in Deutschland.

Die meisten Menschen machten auf dieser Großdemonstration ihrem Unmut gegen die aktuelle Politik der Bundesregierung Luft, besonders wegen der Sorgen über die Inflation. Auch die explosionsartigen Steigerungen der Gas- und Strompreise treiben die Menschen um. Viele kritisieren aber auch die Wiedereinführung von FFP-2-Masken ab dem 1. Oktober – während auch die Politiker-Prominenz auf der "Münchner Wiesn" fröhlich feiert.

Die Demonstranten zogen weitgehend friedlich in einem langen "Spaziergang" durch Greiz – jene Stadt, in der bereits im Winter 2021/22 zahlreiche Proteste gegen die Corona-Politik stattfanden."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kadett in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige