Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Ashton Kutcher erwartet Kollaps der technisierten Welt

Ashton Kutcher erwartet Kollaps der technisierten Welt

Archivmeldung vom 30.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Ashton Kutcher Bild: David Shankbone / de.wikipedia.org
Ashton Kutcher Bild: David Shankbone / de.wikipedia.org

Der US-Schauspieler Ashton Kutcher wäre nicht überrascht, wenn in den nächsten 50 Jahren die technisierte Welt zusammenbrechen würde. Der Zeitschrift "Men`s Fitness" sagte der 32-Jährige: "Es würde nicht viel fehlen, um die Leute in Panik zu versetzen. Man fängt damit an, Elektrizität und Satelliten abzuschalten und schon wäre das Chaos perfekt. Sie haben keine Navigation mehr, da sie ihre iPhones oder GPS-Systeme nicht mehr nutzen können."

Der Ehemann von Schauspielkollegin Demi Moore scheint aber bestens auf ein solches Szenario vorbereitet zu sein. Er gab an, im letzten Jahr bei einem plötzlichen Stromausfall und bei Temperaturen um die -20 Grad problemlos überlebt zu haben. "Ich holte meine Waffen raus und machte ein Feuer. Dann gingen wir zum Supermarkt und alle Türen standen offen, da ihr Schließmechanismus elektrisch war. Die anderen Leute gingen einfach rein und raus und nahmen alles mit was sie kriegen konnten."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte iata in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige