Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Spendenatlas Deutschland: In NRW und Bayern leben die solidarischsten Deutschen

Spendenatlas Deutschland: In NRW und Bayern leben die solidarischsten Deutschen

Archivmeldung vom 27.11.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.11.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Spende, Spenden, Kleingeld, Klingelbeutel (Symbolbild)
Spende, Spenden, Kleingeld, Klingelbeutel (Symbolbild)

Bild: Burkard Vogt / pixelio.de

2 Jahre GoFundMe: Deutschland ist das großzügigste Spendenland Europas. 2019 haben die Deutschen über 10 Millionen Euro gespendet. Insgesamt wurden bisher 15.000 deutsche Solidaritätskampagnen gestartet, 300.000 Menschen haben bereits gespendet.

Wie mitfühlend sind die Deutschen? Welches Bundesland liegt beim Solidaritäts-Check vorn? Was ist die häufigste Spende? Das hat GoFundMe für 2019 ermittelt.

  • Das meiste Geld kommt 2019 aus NRW
  • pro Kopf liegen die Berliner vorn
  • Schlusslichter: Mecklenburg-Vorpommern und Saarland
  • Höchste Durchschnittsspende kommt von den Bayern

Deutscher Online-Spendenmeister ist Nordrhein-Westfalen - das wenigste Geld kommt aus dem Saarland: Knapp 1,3 Millionen Euro haben Menschen aus NRW seit Januar über GoFundMe gespendet, danach folgen die Bayern mit knapp 1,14 Millionen Euro und Baden-Württemberg mit einer Million Euro. Bei Spendenumfang pro Kopf führt Berlin vor Hamburg und Baden-Württemberg. Geringeres Spendenvolumen kommt aus den infrastrukturschwächeren Bundesländern: Bremen (52.000 Euro), Mecklenburg-Vorpommern (42.000 Euro), Saarland (30.475 Euro).

Durchschnittsspenden: Die Bayern sind am spendabelsten

Wenn es um individuelle Spenden geht, sind die Bayern am spendabelsten: Mit 68 Euro geben sie im Durchschnitt am meisten. Dahinter folgen die angeblich so sparsamen Schwaben mit 67 Euro, dicht gefolgt von den Hamburgern (65 Euro). Auch die deutschlandweit häufigste Spende wächst: 2019 sind es 50 Euro, gefolgt von 20 und 10 Euro (von zuvor 10, 50, 20 Euro).

"So unterschiedlich die Bundesländer, die Deutschen sind überall gern bereit zu helfen," so Jeannette Gusko, Gründungsgeschäftsführerin DACH bei GoFundMe. "Solidarität ist eine Währung in unserem Land. Auf GoFundMe geben Privatpersonen 2019 mehr als je zuvor."

Quelle: GoFundMe (ots)

Videos
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte krung in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige