Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Pro-Palästina-Demos gehen weiter

Pro-Palästina-Demos gehen weiter

Archivmeldung vom 02.03.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.03.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Beteiligung deutscher Linken an der Demonstration für Gaza in Frankfurt/Main am 3. Februar 2024 (Symbolbild)
Beteiligung deutscher Linken an der Demonstration für Gaza in Frankfurt/Main am 3. Februar 2024 (Symbolbild)

Foto: Ostendfaxpost
Lizenz: CC BY 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Proteste gegen den israelischen Militäreinsatz im Gazastreifen gehen weiter. So zogen beispielsweise in Berlin am Samstag wieder mehrere Hundert Menschen mit Palästina-Flaggen durch die Bezirke Kreuzberg und Neukölln. Auf Plakaten wurde Israel "Genozid" vorgeworfen, in Sprechchören war zu hören: "Israel bombardiert, Deutschland finanziert" oder "Deutsche Medien lügen".

Während die Protestaktionen von Palästinensern und ihren Unterstützern unmittelbar nach dem Hamas-Anschlag vom 7. Oktober, bei dem über tausend Menschen in Israel getötet worden waren, noch polizeilich verboten wurden, sind sie mittlerweile insbesondere an den Wochenenden üblich. Israel wird vorgeworfen, es mit der proklamierten Selbstverteidigung zu übertreiben, die Rede ist von über 30.000 Toten im Gazastreifen aufgrund der Luftschläge, darunter auch über 100 Mitarbeiter der Vereinten Nationen. Weitere über 230 israelische Soldaten kamen bei der Bodenoffensive im Gazastreifen ums Leben. Weiterhin befindet sich wahrscheinlich eine dreistellige Anzahl von Geiseln in den Händen der Hamas.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sieht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige