Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes "Olympiade der Landwirtschaft" im Nordwesten Chinas startet im November

"Olympiade der Landwirtschaft" im Nordwesten Chinas startet im November

Archivmeldung vom 24.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Yangling City
Yangling City

Bild: PRNewswire

Vom 5. bis 9. November findet die 25. Yangling Agricultural High-Tech Expo in der chinesischen Provinz Shaanxi statt. Die 25. Yangling Agricultural High-Tech Expo, bekannt als "Olympiade der Landwirtschaft", findet vom 5. bis 9. November in der nordwestchinesischen Shaanxi Provinz statt. Mit mehr als 7.000 Fachkräften aus Wissenschaft und Bildung auf einer Fläche von nur 135 Quadratkilometern ist Yangling die erste staatliche Hightech-Agrarzone.

Hier werden fortlaufend Innovationen und Technologien zur Unterstützung der landwirtschaftlichen Entwicklung in Chinas trockenen und halbtrockenen Gebieten gefördert. Die 25. Yangling Agricultural High-Tech Expo mit dem Thema "Neue Ära, neue Impulse und neue Landwirtschaft" findet auf einer Ausstellungsfläche von insgesamt 182.000 Quadratmetern statt. Das Angebot umfasst knapp 100 Veranstaltungen zu sieben Unterthemen wie internationale Zusammenarbeit und Informationsaustausch in der Landwirtschaft, sowie Ausstellungen zu Besonderheiten der modernen Landwirtschaft.

Seit ihrer Einführung vor 24 Jahren hat die Messe in Yangling mehrere Zehntausend Unternehmen sowie wissenschaftliche und Bildungseinrichtungen aus dem Agrarsektor aus mehr als 70 Ländern und Regionen angezogen. Insgesamt 28 Millionen Geschäftsleute und Besucher haben an der Messe und Konferenz teilgenommen. Das Gesamthandelsvolumen übersteigt 840 Milliarden Yuan. Seit 2006 hat die Yangling Agricultural Hi-Tech Industries Demonstration Zone elf aufeinanderfolgende Internationale Kooperationswochen mit Kasachstan, Deutschland, Serbien und weiteren Ländern als Ehrengästen abgehalten.

Mehr als 60 Länder weltweit haben Partnerschaften mit der Yangling Agricultural Hi-Tech Industries Demonstration Zone zur landwirtschaftlichen Zusammenarbeit geschlossen, und gemeinsam mit mehr als 40 Ländern wurden bereits wichtige Projekte umgesetzt. Mehr als 20 Länder haben Vereinbarungen zur Stärkung der landwirtschaftlichen Zusammenarbeit unterschrieben, u. a. Deutschland, die USA, Neuseeland, Russland und Kasachstan. Dreizehn internationale Kooperationsplattformen wurden geschaffen und mehr als 120 internationale Kooperationsprojekte gemeinsam ausgeführt. Acht internationale Kooperationsparks wurden geschaffen, darunter Sino-Kasachstan, Sino-US and Sino-Russland. Mehr als 100 Bildungsveranstaltungen für Entwicklungsländer wurden abgehalten, und mehr als 2.400 Studenten aus mehr als 110 Ländern haben in Yangling moderne Agrartechniken studiert.

Durch die steigende Akzeptanz der "Belt and Road"-Initiative hat sich Yanglings Partnerschaftskreis stetig ausgeweitet und Yangling den Ruf als "grüne Visitenkarte" der internationalen Zusammenarbeit Chinas im Agrarbereich eingebracht.

Quelle: Yangling Agricultural Hi-tech Industries Demonstration Zone (AHIDZ) (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige