Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Gideon Joffe: Synagogen brauchen einen Terror-Alarm-Knopf

Gideon Joffe: Synagogen brauchen einen Terror-Alarm-Knopf

Freigeschaltet am 10.10.2019 um 14:59 durch Andre Ott
Alarm! (Symbolbild)
Alarm! (Symbolbild)

Bild: N.Schmitz / pixelio.de

Nach dem Attentat in Halle und antisemitischer Bedrohungen bundesweit fordert der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Gideon Joffe, wirksameren Schutz. "Jüdische Einrichtungen - Synagogen, Schulen, Gemeindehäuser - brauchen einen Terror-Alarm-Knopf", sagte Joffe dem Berliner "Tagesspiegel" (Freitagausgabe). "In Halle dauerte das Warten auf die Polizei zu lange, das darf sich nicht wiederholen."

Der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde in Halle, Max Privorozki, hatte nach den Schüssen vom Mittwoch gesagt, die Polizei habe länger als zehn Minuten nach dem Notruf gebraucht, um am Tatort zu sein. Wenn ein Terror-Alarm-Knopf direkt mit einer Polizeiwache oder der Einsatzzentrale verbunden wäre, könnten die Sicherheitskräfte schneller und massiver reagieren.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)


Anzeige: