Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes RAF-Terroristin: BDK geht von Hilfe durch Linksextremisten aus

RAF-Terroristin: BDK geht von Hilfe durch Linksextremisten aus

Archivmeldung vom 29.02.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.02.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK)
Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, Dirk Peglow, geht davon aus, dass die am Montag verhaftete ehemalige RAF-Terroristin Daniela Klette während ihrer über 30 Jahre währenden Flucht logistische Hilfe von anderen Linksextremisten erhalten hat. "Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass sie in den letzten Jahrzehnten Unterstützung aus dem linksextremistischen Spektrum bekommen hat", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

"Sonst wäre sie vermutlich eher festgenommen worden." Dies gelte auch für die früheren RAF-Mitglieder Burkhard Garweg und Ernst-Volker Staub, die weiter gesucht werden. Die Unterstützung könne in Form von Fahrzeugen, Waffen, Wohnungen und auch Geld geleistet worden sein, so Peglow. "Das gilt es zu klären." Er lobte die Festnahme von Klette. "Die Strafverfolgungsbehörden lassen nicht locker", sagte der BDK-Chef. "Das ist ein Erfolg und ein gutes Zeichen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte helfer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige